Elisabeth-von-Thadden-Haus

Soziale und medizinische Rehabilitation für Menschen mit einer psychischen Erkrankung oder einer Doppeldiagnose

Menschen mit psychischen Erkrankungen sind nach Krisen und/oder Klinikaufenthalten oft noch unsicher und brauchen Unterstützung, Sicherheit und Begleitung. Das Elisabeth-von-Thadden-Haus ist eine soziale und medizinische Rehabilitationseinrichtung für Menschen mit psychischen Erkrankungen oder mit einer Doppeldiagnose (psychische Erkrankung und Suchterkrankung). Als Einrichtung der Eingliederungshilfe zielen wir in unserer Betreuung auf Stabilisierung und Verbesserung der Selbständigkeit.

Das Haus in der Goethestraße im urbanen Umfeld der Südstadt bietet Platz für insgesamt 24 Bewohner:innen. Die Unterbringung erfolgt jeweils in Einzelzimmern mit eigenem Bad, verteilt auf insgesamt vier Wohngruppen. Jede Wohnetage des ETH verfügt über eine gemeinsame Küche und einen Essbereich; ein großer Aufenthaltsraum und ein Gruppenraum befinden sich im Erdgeschoss der Einrichtung. Darüber hinaus stehen allen Bewohner:innen Waschküche, Fitnessraum und ein großer Garten zur Verfügung. Die Aufnahme von Menschen mit einer zusätzlichen körperlichen Behinderung ist möglich. Das ETH verfügt über ein barrierefreies Apartment mit integrierter Küchenzeile.

Das Angebot

Ziel ist die persönliche Stabilisierung, ein positiver Umgang mit der Erkrankung und ein hohes Maß an Selbständigkeit in allen Lebensbereichen. Hier ein Auszug unserer Angebote:

  • Zusammenleben in therapeutische Wohngruppen
  • Hauswirtschaftstraining
  • Einzelbetreuung und Gruppenangebote
  • Fachärztliche Betreuung
  • Arbeitstherapie
  • Entspannungsgruppe
  • Kognitionstraining
  • Cleangruppe/Abstinenzunterstützung für Suchterkrankte
  • Sportgruppe
  • Schwimmgruppe
  • Psychoedukation/STEPPS/Achtsamkeit
  • Recovery
  • Freizeit- und Ferienangebote
  • Unterstützung in Krisen

Kosten

Der Aufenthalt im ETH wird durch den zuständigen Kostenträger finanziert. Dies ist in der Regel der Landschaftsverband oder das Jugendamt. Auch als Selbstzahler können Sie an dieser Maßnahme teilnehmen.

Ihr Weg zu uns

Interessierte können jeden Donnerstag um 11 Uhr zu einer unverbindlichen Informationsveranstaltung ins ETH kommen. Die Teilnahme ist aufgrund der Corona-Situation derzeit aber nur nach telefonischer Anmeldung möglich. Mitarbeiter:innen des ETH stellen das Angebot und das Haus vor. Bei Interesse erhalten Sie bei dieser Gelegenheit eine Mappe mit Informationen und Bewerbungsunterlagen. Nach Ihrer Bewerbung laden wir Sie zu einem Interview ein, um die Möglichkeit einer Aufnahme zu besprechen.

Weitere Angebote für Sie:

Mitarbeiten

Es gibt viele Möglichkeiten, beim Diakonischen Werk mitzuarbeiten. Und es ist mehr als ein Job, es ist Hilfe für sozial Schwache, Kranke, Menschen mit Behinderung oder Benachteiligte. Wir bieten offene Stellen in vielen Einrichtungen, auch Praktika und Praxissemester sind möglich. Außerdem freuen wir uns über junge Leute, die ihr Freiwilliges Soziales Jahr oder den Bundesfreiwilligendienst bei uns absolvieren möchten.

IHRE HILFE KOMMT AN!

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie gezielt Projekte in Bonn und der Region.
Erfahren Sie mehr über unsere Spendenprojekte.

Zum Newsletter anmelden

In regelmäßigen Abständen informieren wir über Neuigkeiten aus dem Diakonischen Werk.
Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Nehmen Sie Kontakt auf

Ansprechpersonen aus unseren Angeboten und Diensten finden Sie auf den jeweiligen Seiten.
Für allgemeine Anfragen nutzen Sie bitte die hier aufgeführten Kontaktwege.

Folgen Sie uns auf unseren Social Media Kanälen