Offene Ganztagsschule (OGS)

Fröhliche Kinder auf Klettergerüst

In offenen Ganztagsschulen (OGS) werden Kinder im Anschluss an den Schulvormittag durch ein Team von pädagogisch ausgebildeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreut. Das Diakonische Werk Bonn und Region ist zurzeit Träger von sechs offenen Ganztagsschulen.

Angeboten werden neben einem gesunden Mittagessen und qualifizierter Unterstützung bei den Hausaufgaben zahlreiche Aktivitäten im sozialen, kommunikativen, sportlichen und kreativen Bereich. Außerdem steht ausreichend Zeit für das freie Spiel der Kinder zur Verfügung. Alle Angebote orientieren sich an den individuellen Bedürfnissen der Kinder, dem Profil der Schule und den Besonderheiten des jeweiligen Standorts. Unter der Einbeziehung vorhandener Ressourcen werden die Kinder individuell gefördert und bei ihrer Entwicklung unterstützt.

Jede OGS verfügt über Gruppenräume mit Spiel-, Bastel- und Fördermaterialien, einer Küche, Ruhe- und Rückzugsmöglichkeiten und einem Außenspielgelände. Die Angebote der OGS werden durch Arbeitsgemeinschaften wie Sport, Musik, Theater, Präventionsprojekte, Tanz etc. ergänzt.

Ergänzend bieten wir in allen Schulen eine ganztägige Ferienbetreuung an. In den Weihnachts-, Oster- und Herbstferien jeweils eine Woche und in den Sommerferien drei Wochen.

Informationen über die Finanzierung dieses Angebots finden Sie in der hier hinterlegten Broschüre.

Die Meinung der Kinder zu ihren OGSen haben wir im Interview festgehalten. Die Textdatei finden Sie hier.