Ganztagsschulen

Das Diakonische Werk Bonn und Region - gemeinnützige GmbH, ist Träger von fünf Offenen Ganztagsschulen, Kooperationspartner vom Gebunden Ganztag des Tannenbusch-Gymnasium und der Übermittagsbetreuung des Ernst-Kalkuhl-Gymnasium. 

Die Kinder werden  im Anschluss an den Schulvormittag durch ein Team von pädagogisch ausgebildeten Mitarbeitenden betreut.

Die Zusammenarbeit zwischen dem Ganztag  und der Schule findet partnerschaftlich und in gemeinsamer Verantwortung aller Beteiligten statt. Ein regelmäßiger Austausch zwischen der Leitung des Ganztags und der Schulleitung sowie    den  Mitarbeitenden und den Lehrern   ist sichergestellt.

Die Berücksichtigung des Profils der jeweiligen Schule mit ihren gewachsenen Strukturen, Besonderheiten und Bezügen im Stadtteil und die Einbeziehung der Eltern sind uns dabei besonders wichtig. Die Bedürfnisse der Kinder nach Entspannung und Erholung sollen in angemessener Form berücksichtigt werden.

Offene Ganztagsschulen (OGS)

Es ist uns ein großes Anliegen, die Bedarfe der Eltern zu kennen und sie bei der Angebotsgestaltung zu berücksichtigen. Neben regelmäßigen Festen finden Elternsprechtage und -abende statt. Die Eltern wählen aus ihren Reihen zwei Vertreter, die im OGS-Rat stimmberechtigt vertreten sind.

Angeboten werden im Offenen Ganztag neben einem gesunden Mittagessen und qualifizierter Unterstützung bei der Lernzeit zahlreiche Aktivitäten im sozialen, kommunikativen, sportlichen und kreativen Bereich. Außerdem steht ausreichend Zeit für das freie Spiel der Kinder zur Verfügung. 

In den  Offenen Ganztagsschulen bieten wir in den Oster- und Herbstferien jeweils eine Woche und in den Sommerferien drei Wochen Betreuung an. Außerdem betreuen wir ganztägig an bis zu fünf beweglichen Ferientagen.

Im Gebundenen Ganztag Tannenbusch-Gymnasium bieten wir eine Ferienbetreuung nach vorheriger Bedarfsabfrage an. 

Wie bekommt mein Kind einen Platz für die OGS?

Bei der Schulanmeldung erhalten die Eltern von der Schule ein Anmeldeformular (Voranmeldung) für die OGS. 

In einer gemeinsamen Sitzung von Träger, Einrichtungsleitung, Schulleitung und OGS-Elternrat wird im März/April über die Aufnahme in die OGS anhand der freien Plätze und eines von der Stadt Bonn herausgegebenen Kriterienkatalogs entschieden. Über die Aufnahme werden die Eltern zeitnah informiert und erhalten einen Vertrag. Die Kosten für die OGS sind einkommensabhängig und sind an die Stadt Bonn zu entrichten: http://www.bonn.de/buergerservice