BabyBesuchMeckenheim

Schön, dass du da bist! –

Ungefähr acht Wochen nach der Geburt eines Kindes kontaktiert die Stadt Meckenheim die Familie und kündigt einen Besuch der Hebamme Rosemarie Mobers an.

Hintergrund
Um diese Zeit ist der Mutterschutz zu Ende und verlassen die nachsorgenden Hebammen in der Regel die Familien. Die meisten Familien haben sich schon gut mit der neuen Situation arrangiert, jedoch bleiben immer Fragen offen. Die Hebamme des BabyBesuch Meckenheim kann dann mit Rat zur Seite stehen.


Ablauf
Zum Hausbesuch bringt die Hebamme des Diakonischen Werkes für die Eltern Informationen über die große Bandbreite an Hilfe- und Unterstützungsangeboten mit und übergibt ein Willkommensgeschenk der Stadt Meckenheim.
Die Hebamme nimmt sich Zeit für ein Gespräch und ist offen für alle Fragen der jungen Eltern. Selbstverständlich unterliegt sie der Schweigepflicht.


Die Hebamme
Rosemarie Mobers ist seit 19 Jahren als Hebamme im Einsatz. Sie hat in dieser Zeit unzähligen Babys auf die Welt geholfen und junge Eltern in dieser aufregenden Zeit begleitet.  Rosemarie Mobers hat zwei Kinder und drei Enkelkinder. Sie ist eine Mitarbeiterin des Diakonischen Werkes Bonn und Region.


Kontaktdaten

Rose-Marie Mobers
Hebamme


Rosemarie.mobers(at)dw-bonn.de
Tel: 0151-44 03 88 93

In der Regel telefonisch erreichbar - montags von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr und donnerstags von 9.00 Uhr bis 12.30 Uhr - sonst bitte auf Mailbox sprechen.