EVA - Evangelische Beratungsstelle für Schwangerschaft, Sexualität und Pränataldiagnostik

Im Zentrum der Arbeit von EVA steht die Stärkung der Selbstwirksamkeit von Frauen, Paaren und Eltern mit Kindern bis zum dritten Lebensjahr.

Unsere Beratungsstelle berät Schwangere und ihre Partner:innen rund um alle Themen sowie bei Problemen, die in dieser wichtigen Lebensphase auftreten können. Zu dem vielfältigen Angebot gehören:

  • Schwangerschaftsberatung und Schwangerschaftskonfliktberatung
  • Beratung und Begleitung mit dem Baby
  • Beratung bei Kinderwunsch
  • Sexualpädagogik und Verhütungsberatung
  • Beratung bei vorgeburtlicher Diagnostik (Pränataldiagnostik)
  • Familienhebamme
  • Babykleiderkammer
  • MamaMia - die interkulturellen Frühstückcafés
  • Unterstützung bei verdrängter oder verheimlichter Schwangerschaft
  • die vertrauliche Geburt
  • Trauerbegleitung


Warum braucht EVA Spenden?
Die Einrichtung wird im Bereich der Beratung nur zu 80 % durch Landesmittel finanziert. Der Rest muss über den Träger bzw. Kirchenmittel aufgebracht werden. Im Bereich der Frühen Hilfen sind die MamaMia Mutter-Kind-Frühstückscafes nur zum Teil kostendeckend über die Jugendämter finanziert.

Wie finanziert sich EVA?
Die Finanzierung der Beratungsstelle setzt sich zusammen aus Mitteln des Landes, der verschiedenen Jugendämter in der Region, aus Kirchensteuermitteln der evangelischen Gemeinden aus Bonn und Bad Godesberger-Voreifel sowie aus Spenden.

Was kann die Arbeit bei EVA bewirken?
Die Beratung von EVA stärkt Frauen in ihrer neuen Rolle als Mutter und bietet fachliche, rechtliche und finanzielle Unterstützung an. Auch in allen Fragen rund um die Schwangerschaft und zu dem Leben mit einem kleinen Kind stehen wir den Frauen zur Seite. Wir können auf ein großes Hilfenetzwerk in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis zurückgreifen. Bei Schwangerschaftskonflikten bietet die Beratung eine Klärung der konkreten Lebenssituation an und hilft bei der Suche nach Lösungen. Dabei beraten wir immer ergebnisoffen

In der pränatalen Diagnostik leistet EVA psychosoziale Beratung für die Frauen und Familien in einem Moment der Krise. Das Team unterstützt dabei, den für die Familien richtigen Weg zu finden und vermittelt Unterstützung.

Die Familienhebammen von EVA helfen Müttern - vor allem in schwierigen Lebensumständen - dabei die vielen Fragen zu klären, die mit einem Neugeborenen auftreten. Mütter werden ermutigt, sich diesen neuen Herausforderungen zu stellen.

Einen ganz besonderen EVA-Moment haben wir erlebt, als sich eine Frau viele Jahre nach ihrer Beratung bei uns gemeldet hat. Lesen Sie hier mehr.

 

EVA umfasst viele verschiedene Angebote für Frauen und Familien. Alle Angebote benötigen dabei jedoch Spendenmittel zur Realisierung.

Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende, damit wir dauerhaft für Frauen im Übergang zum Muttersein eine Hilfe sein können. Vielen Dank für Ihre Spende!