Familienspaß in Bad Münstereifel

Das Stadtteilbüro Tannenbusch organisierte für  Familien aus Tannenbusch einen Ausflug der besonderen Art. Für einen Tag ging es mit dem Zug  nach Bad Münstereifel. Ob Stadtbesichtigung mit Stadtbummel, Picknick im Kurpark oder ein Besuch im Freizeitbad – der bunt gemischten Gruppe von über 90 Teilnehmer*innen wurden viele Möglichkeiten für einen entspannten Urlaubstag geboten.

Das Wetter war großartig, so entschied sich die Mehrheit für das Schwimmprogramm im Freizeitbad. Während die Kindern und Jugendlichen direkt nach der Ankunft im Freibad auf die Riesenrutsche und den Sprungturm zustürmten, picknickten die Mütter gemütlich in kleiner Runde, tauschten ihre Nationalspeisen aus und  knüpften neue Kontakte untereinander.

Der Familienausflug wurde durch Sterntaler Bonn finanziert. Ein herzliches Dankeschön an die Stiftung, dass sie diesen Ausflug Jahr für Jahr möglich machen - speziell für die Familien, die sich keinen Urlaub leisten können.

Wir danken allen Unterstützerinnen und Unterstützern, die dieses Projekt gefördert haben.

__________________________________________________________________________

Endlich ist er da: Unser Bauwagen

Viele Spenden machten es möglich: Die Kinder und Jugendlichen aus Tannenbusch sind begeistert, dass wir ihnen ihren Wunsch nach einem eigenen Bauwagen erfüllen konnten.

Seitdem herrscht auf dem Außengelände des Stadtteilbüros Tannenbusch noch mehr als sonst das Motto: Lernen, lachen, leben. Denn der Bauwagen steht nicht nur der Hausaufgabenhilfe als weiterer Lernort oder dem Familiennetzwerk Tannenzwerge für Aktivitäten zur Verfügung, sondern dient den Tannenbuscher Kids auch als „Rückzugsort“, an dem sie sich in ihrer Freizeit mit Gleichaltrigen treffen können.

 „Cool, unsere eigene Bude“, freut sich Mehmet, 16 Jahre. „Hier haben wir endlich mal unsere Ruhe“, rufen Manu und Defne aus dem Fenster.

Rückzugsorte für Kids sind wichtig, aber man findet sie kaum noch im urbanen Lebensraum: U-Bahnhöfe oder Supermarktplätze werden zu Ersatztreffpunkten in der Stadt. Trist, grau und kaum jugendgerecht! Unser neuer Bauwagen auf dem Außengelände ist da die bessere Alternative, um sich wohl zu fühlen und mitgestalten zu können.

Wir danken allen Unterstützerinnen und Unterstützern, die dieses Projekt gefördert haben.

__________________________________________________________________________

Die Gemeinschaft zählt!

Die junge Mutter Aisha* wartet mit ihrer zweijährigen Tochter mittwochs morgens vor dem Diakoniezentrum in Meckenheim. Es ist MamaMia-Zeit. Frauen aus unterschiedlichen Kulturen finden hier die Möglichkeit zum Austausch von Erziehungsfragen, können voneinander lernen und haben Zeit zum Durchatmen. Nach dem gemeinsamen Frühstück wird gesungen, gebastelt und erzählt.

Für Aisha* ist das MamaMia Früshstückscafé eine besondere Anlaufstelle. Sie findet dort Kontakt zu anderen Müttern aus ihrer Region und erhält wichtige Ratschläge für den Umgang mit ihrem Kind. Das gemeinsame Spielen, Basteln und Singen sieht Aisha als sehr gute Förderung für ihrer Tochter.

Vielen Dank an alle Spender, die MamaMia unterstützen. Sie helfen damit jungen Müttern und ihren Kindern.

*Namen sind zum Schutz der Betroffenen geändert.

___________________________________________________________________________

Schul-Rucksäcke für I-Dötzchen

Mit strahlenden Gesichtern erschienen viele der 400 Kinder mit ihren Eltern in den Geschäftsstellen von Diakonie und Caritas, um ihre nagelneuen Schulrucksäcke auszusuchen.
Die hochwertigen Schulrrucksäcke waren im Rahmen der Starthilfe von Robin Good zu sehr günstigen Bedingungen direkt beim Hersteller FOND OF eingekauft worden. Das Geld dafür stammt ausschließlich aus Spenden. 

Die Kinder sind allesamt aus Familien mit sehr geringem Einkommen. Da sie sich die teure Ausrüstung für den Schulstart oft nicht leisten können, sprang Robin Good mit dieser Aktion wieder einmal ein, um den Kindern gleiche Startchancen zu bieten, wie Kindern aus wohlhabenden Familien. 

Dies zeigt, was Ihre Spenden bewirken!

 

__________________________________________________________________________

Ein Besuch im Zoo

Ein Erlebnis ganz besonderer Art gab es für die Kinder der OGS (Offenen Ganztagsschule) Medinghoven: gemeinsam mit ihren Betreuerinnen konnten sie im Sommer einen Tag im Kölner Zoo verbringen.
Neben Pinguinen, Elefanten und Affen hatten es besonders die Büffel den Kindern angetan: Diese großen und mächtigen Tiere, die trotz ihrer Kraft eine tiefe Ruhe verströmen, beeindruckten viele der Kinder.

Der Ausflug wurde hauptsächlich aus Spenden finanziert, da die meisten der teilnehmenden Kinder in Familien mit sehr geringem Einkommen leben.
Der Tag hat mit all seinen Erlebnissen einen tiefen Eindruck bei den Kindern und Erzieherinnen hinterlassen.

Herzlichen Dank an alle Unterstützer!