Verdiente Anerkennung

Ambulante Pflege der Diakonie erhält "Sehr gut"

Trotz der Einschränkungen und auf Auflagen durch die Corona-Pandemie erbringt das PGZ-Team Bestleistungen.

Der ambulante Pflegedienst des Diakonischen Werkes Bonn und Region erhält Gesamtnote „sehr gut" bei Qualitätsprüfung des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK)!

Regelmäßig im Abstand von mindestens einem Jahr kommt der MDK in das Pflege- und Gesundheitszentrum (PGZ) der Diakonie in Bad Godesberg, um die Qualität unserer ambulanten Pflegedienstleistungen unter die Lupe zu nehmen. Dabei prüft er insgesamt 46 Kriterien in den Qualitätsbereichen „Pflegerischen Leistungen“, „Ärztlich verordnete pflegerische Leistung“, „Dienstleistung und Organisation“ und auch die „Befragung der pflegebedürftigen Menschen“.
Das Ergebnis: Alle Kriterien wurden jeweils vollständig erfüllt und somit bewertete der MDK alle Qualitätsbereiche jeweils mit der Note , so dass sich auch die hervorragende Gesamtnote „Sehr gut“ für unsere tägliche Arbeit mit unseren pflegebedürftigen Klient:innen ergibt.
Sonja Freyer, Bereichsleiterin Gesundheit und Pflege im Diakonischen Werk freut sich: "Für das immer schon sehr hohe qualitative Niveau unserer Arbeit in der ambulanten Pflege sind wir in Bonn und der Region bekannt. Dass wir aber während der Coronapandemie dieses hohe Niveau trotz aller pandemiebedingten Schwierigkeiten halten können, macht mich unfassbar stolz! Ich sage: Liebe Kolleginnen und Kollegen, großartige Arbeit!"
…und jetzt? Macht das Team selbstverständlich weiter - in der Hoffnung, dass auch die politischen Akteure Leistungen wie diese endlich anerkennen.