Keine Verletzten im Elisabeth-von-Thadden-Haus

Das Elisabeth-von-Thadden-Haus

Keine Verletzten beim Kellerbrand im ETH

Kellerbrand in der Goethestraße konnte von Einsatzkräften gelöscht werden

Das Elisabeth-von-Thadden-Haus (ETH) ist eine Rehabilitationseinrichtung des Diakonischen Werkes. Hier leben in vier Wohngruppen 24 Bewohnerinnen und Bewohner, die in der Vergangenheit eine psychische Erkrankung durchlitten haben. Nach einem Klinikaufenthalt oder nach einer Krise werden sie in dieser Übergangseinrichtung wieder auf dem Weg zu einem selbstständigen Leben begleitet.

In der Nacht zu Sonntag ist es dort zu einem Kellerbrand gekommen. Brandursache war vermutlich eine glimmende Zigarette. Mit Eintreffen der Einsatzkräfte hatten sich bereits alle Bewohnerinnen und Bewohner ins Freie begeben, niemand wurde verletzt. Die Mitarbeitenden des Elisabeth-von-Thadden-Hauses stehen mit allen Bewohnerinnen und Bewohnern im engen Kontakt. Gemeinsam mit ihnen finden sie individuelle Lösungen für eine temporäre Unterbringung, bis die Einrichtung in der Goethestraße wieder bezogen werden kann.

Das Diakonische Werk dankt allen Einsatzkräften für ihren schnellen und souveränen Einsatz.