Mit Holz und Hauswirtschaft zurück ins Leben

Ulrich Hamacher begrüßt die Jubiläumsgäste

Die Besucherinnen und Besucher erfuhren viel über die Arbeit der AMR

10 Jahre Ambulante Medizinische Rehabilitation

Die psychische Gesundheit ist vielfach die Grundlage für ein ausgeglichenes Leben und für den Erfolg im Beruf wie im Privaten. Seit zehn Jahren bietet unsere Ambulante medizi­nische Rehabilitation Angebote für Menschen, die nach einer psychischen Erkrankung wieder auf dem Weg zurück in den Alltag sind. Anlässlich des Jubiläums trafen sich Wegbereiter, Kolleginnen und Kollegen, Vertreter von Kostenträgern sowie aus der Politik und ehemalige und derzeitige Klientinnen und Klienten zu einer Feier in der Schreinerei der Einrichtung.

Wie sehr es ein solches Angebot in der heutigen Zeit braucht, veran­schaulichte Wolfgang Wagener von der Deutschen Rentenversicherung Rhein­land in seinem Fachvortrag: „Rehabilitation im Wandel der Zeiten“. Er führte den Gästen den gesellschaftlichen Wandel in der Arbeits­welt vor Augen und unterstrich dabei wie hilfreich vor allem eine ambulante Rehabilitation für die Menschen ist, die unter einer psychi­schen Erkrankung leiden. Eine Patientin und ein Patient, die die Reha bereits abgeschlossen haben, schilderten im Interview ihre Erfahrungen: „Ich habe hier gelernt auf mich zu achten,“ verriet die ehemalige Führungs­kraft, die nach zwei Hörstürzen mit einem Burn-out aus dem Alltag geworfen wurde. „Ich war ein Workaholic“, berichtet der Patient im zweiten Interview, dessen Symptomatik ähnlich war, wie die seiner Vorrednerin. „Ich bin es auch heute noch, kann aber dank der Rehabilitation damit umgehen“, offenbart er erleichtert.

Am Ende der Veranstaltung stand der Dank an das ganze Team und diejenigen, die die Ambulante Medizinische Rehabilitation vor zehn Jahren aufgebaut haben.