Flüchtlingsprojekt sucht Freiwillige

Sprache ist der Schlüssel zur Integration

Sprache ist der Schlüssel zur Integration; Foto: Meike Böschemeyer/Vigilux

Das Diakonische Werk Bonn und Region und das Kommunale Integrationszentrum der Stadt Bonn starten ein Projekt zur Unterstützung von jungen Flüchtlingen in Deutschfördergruppen an weiterführenden Schulen in Bonn. Interessierte Ehrenamtliche, die Spaß daran haben, Sprache zu vermitteln, werden gesucht.

In Deutschfördergruppen werden junge Geflüchtete vorbereitet für den späteren Besuch regulärer Schulklassen. Sie erhalten Unterricht in Deutsch und zum Teil auch in den Fächern Mathematik, Biologie, Sachkunde und Englisch.

Gefragt sind Menschen jeden Alters, die junge Geflüchtete in einer 1:1 Betreuung begleiten und beim Einstieg in die Regelklassen unterstützen möchten. Der Zeitaufwand hierfür beträgt etwa ein bis zwei Stunden, ein- oder zwei Mal pro Woche. Das Projekt beginnt an zwei Berufskollegs und zwei Hauptschulen im Stadtbezirk Bonn bzw. im Stadtbezirk Bad Godesberg.

Das Diakonische Werk Bonn und Region und das Kommunale Integrationszentrum der Stadt Bonn unterstützen die Ehrenamtlichen mit Schulungen und bieten Gelegenheit zu Austausch und Vernetzung. Die Helferinnen und Helfer erhalten für die Schulungen Teilnahmebescheinigungen und ein Zeugnis für ihre Mitarbeit.

Interessierte wenden sich an das Diakonische Werk, Lena von Seggern, Koordinatorin Flüchtlingsarbeit, E-Mail: lena.von-seggern(at)dw-bonn.de, Telefon  0228/22 80 8-75