„Hirschhausen unterwegs“ mit der Pflege

Eckart von Hirschhausen, hier mit Kathrin Ketzer, macht sich für die Pflege stark

Eckart von Hirschhausen, hier mit Kathrin Ketzer, macht sich für die Pflege stark (Bilder: WDR/Max Kohr)

Eckart von Hirschhausen begleitet die

Ambulante Pflege des Diakonischen Werkes für „Hirschhausens Quiz des Menschen“

In seiner Sendung Hirschhausens Quiz des Menschen (WDR),  überrascht Moderator und Arzt Dr. Eckart von Hirschhausen mit ungewöhnlichen Einblicken in Körper und Gesundheit. In der Ausgabe, die am 9. Juni um 20:15 Uhr in der ARD ausgestrahlt wird, widmet er sich der Ambulanten Pflege. Für die Rubrik „Hirschhausen unterwegs“ hat er einen Tag lang die Pflegefachkraft des Diakonischen Werkes, Kathrin Ketzer, bei ihrer Arbeit begleitet und unterstützt.

Sein Fazit: „Nach diesem Tag habe ich noch mehr Respekt vor allen Pflegenden, die rund um die Uhr da sind“, so der Mediziner. „Wenn die Piloten oder Lokführer streiken, kommt man nicht von A nach B. Wenn die Pflege ausfällt, kommen viele Hilfsbedürftige nicht vom Bett auf die Toilette.“

Kathrin Ketzer blickt sehr positiv auf den gemeinsamen Tag zurück: „Eckart von Hirschhausen hat sich ganz genau für meine Arbeit, die Abläufe und Hintergründe interessiert und natürlich für die zu pflegenden Menschen, die wir an dem Tag besucht haben. Es ist eine wichtige Unterstützung für uns, dass jemand wie er seine Prominenz – verbunden mit seiner Seriosität als Arzt – in den Dienst der Pflege stellt und öffentlich mehr Wertschätzung für diesen Berufsstand einfordert.“

 

Tipp: ARD, Hirschhausens Quiz des Menschen um 20:15 Uhr.